Geld sparen in der Schweiz

2 der Sep 2022
Autor
Courtney Henry

So lässt sich effizient Geld sparen in der Schweiz

So lässt sich effizient Geld sparen in der Schweiz

So lässt sich effizient Geld sparen in der Schweiz

Mit ein paar einfachen Alltagstricks lässt sich viel Geld sparen in der Schweiz. Anschließend stehen diverse Möglichkeiten wie Immobilien, Aktien oder ein Säule 3a Konto offen, um das gesparte Geld gewinnbringend anzulegen.
Mit ein paar einfachen Alltagstricks lässt sich viel Geld sparen in der Schweiz. Anschließend stehen diverse Möglichkeiten wie Immobilien, Aktien oder ein Säule 3a Konto offen, um das gesparte Geld gewinnbringend anzulegen.
Einleitung
Einleitung
Die Schweiz ist Europameister im Sparen. Je nach genauer Datenerhebung lag die Sparquote der privaten Haushalte in der Schweiz in den letzten Jahren immer um die 23 Prozent und war damit regelmäßig die höchste in Europa. Nur wenige Länder wie Luxemburg oder Irland konnten der Schweiz mit ähnlichen Werten Konkurrenz leisten. Nun stellt sich jedoch die Frage, wie die Schweizer ihr Erspartes nutzen können. Schließlich lag laut dem Statistikportal Statista die Bruttoersparnis der Schweizer Haushalte im Jahr 2019 bei 246,31 Milliarden CHF. Bevor jedoch konkrete Tipps gegeben werden, wie genau das gesparte Geld angelegt werden kann, folgen erstmal einige allgemeine Spartipps. Auch wenn die Schweizer bereits viel sparen, lässt sich dies trotzdem noch ausbauen, damit die Geldanlage auch wirklich lohnt.
Die Schweiz ist Europameister im Sparen. Je nach genauer Datenerhebung lag die Sparquote der privaten Haushalte in der Schweiz in den letzten Jahren immer um die 23 Prozent und war damit regelmäßig die höchste in Europa. Nur wenige Länder wie Luxemburg oder Irland konnten der Schweiz mit ähnlichen Werten Konkurrenz leisten. Nun stellt sich jedoch die Frage, wie die Schweizer ihr Erspartes nutzen können. Schließlich lag laut dem Statistikportal Statista die Bruttoersparnis der Schweizer Haushalte im Jahr 2019 bei 246,31 Milliarden CHF. Bevor jedoch konkrete Tipps gegeben werden, wie genau das gesparte Geld angelegt werden kann, folgen erstmal einige allgemeine Spartipps. Auch wenn die Schweizer bereits viel sparen, lässt sich dies trotzdem noch ausbauen, damit die Geldanlage auch wirklich lohnt.

Tipps zum Geldsparen

Tipps zum Geldsparen

Tipps zum Geldsparen

Mit ein paar einfachen Tricks ist Sparen in der Schweiz effektiv möglich. Natürlich gelten auch hier die allgemeinen Sparregeln: Beim Einkaufen sollte auf Sonderangebote geachtet werden. Außerdem ist der Einkauf kurz vor Ladenschluss am günstigsten. Dann wollen die Supermärkte nämlich viele Restposten noch loswerden. Gleiches gilt für den Einkauf am Samstag, weil die Geschäfte sonntags geschlossen sind und vor allem frische Ware noch verkaufen möchten. Des Weiteren sollten ungenutzte Verträge gekündigt und ein Auto nur dann genutzt werden, wenn es unbedingt notwendig ist. Zudem lässt sich bei der Wahl der Wohnung auf eine billige Miete achten, weil die Miete meist einen Großteil der Ausgaben ausmacht. Allerdings gibt es auch einige Tipps fürs Sparen, die sich speziell auf die Schweiz beziehen:
Mit ein paar einfachen Tricks ist Sparen in der Schweiz effektiv möglich. Natürlich gelten auch hier die allgemeinen Sparregeln: Beim Einkaufen sollte auf Sonderangebote geachtet werden. Außerdem ist der Einkauf kurz vor Ladenschluss am günstigsten. Dann wollen die Supermärkte nämlich viele Restposten noch loswerden. Gleiches gilt für den Einkauf am Samstag, weil die Geschäfte sonntags geschlossen sind und vor allem frische Ware noch verkaufen möchten. Des Weiteren sollten ungenutzte Verträge gekündigt und ein Auto nur dann genutzt werden, wenn es unbedingt notwendig ist. Zudem lässt sich bei der Wahl der Wohnung auf eine billige Miete achten, weil die Miete meist einen Großteil der Ausgaben ausmacht. Allerdings gibt es auch einige Tipps fürs Sparen, die sich speziell auf die Schweiz beziehen:
Zugtickets der Gemeinde
Zugtickets der Gemeinde
Beim Buchen eines Zugtickets sollte die Gemeinde der erste Ansprechpartner sein. Manche Gemeinden bieten nämlich schon ab 40 CHF Tagestickets an, mit denen der Reisende durch die komplette Schweiz fahren darf. Allerdings soll dieses Angebot Ende 2023 abgeschafft werden, aber es wird voraussichtlich eine Nachfolgelösung mit weiterhin großem Sparpotenzial geben.
Beim Buchen eines Zugtickets sollte die Gemeinde der erste Ansprechpartner sein. Manche Gemeinden bieten nämlich schon ab 40 CHF Tagestickets an, mit denen der Reisende durch die komplette Schweiz fahren darf. Allerdings soll dieses Angebot Ende 2023 abgeschafft werden, aber es wird voraussichtlich eine Nachfolgelösung mit weiterhin großem Sparpotenzial geben.
Kostenloses Girokonto
Kostenloses Girokonto
Die Kosten für ein Girokonto variieren in der Schweiz stark. Wer Geld sparen möchte, sollte dort ein kostenloses Angebot wählen. Dasselbe gilt für Debitkarten. Auch hier sollten Anbieter verglichen und das günstigste Angebot gewählt werden.
Die Kosten für ein Girokonto variieren in der Schweiz stark. Wer Geld sparen möchte, sollte dort ein kostenloses Angebot wählen. Dasselbe gilt für Debitkarten. Auch hier sollten Anbieter verglichen und das günstigste Angebot gewählt werden.
Steuererklärung abgeben
Steuererklärung abgeben
Wie in Deutschland lässt sich in der Schweiz viel Geld mit einer Einkommenssteuererklärung vom Staat zurückholen. Dabei sollte auf die besonderen Regeln in diesem Land geachtet werden. Zwar ist die Schweiz für ihre niedrigen Steuersätze bekannt, aber trotzdem lässt sich mit einer Einkommenssteuererklärung noch zusätzliches Geld sparen.
Wie in Deutschland lässt sich in der Schweiz viel Geld mit einer Einkommenssteuererklärung vom Staat zurückholen. Dabei sollte auf die besonderen Regeln in diesem Land geachtet werden. Zwar ist die Schweiz für ihre niedrigen Steuersätze bekannt, aber trotzdem lässt sich mit einer Einkommenssteuererklärung noch zusätzliches Geld sparen.
Krankenversicherungen vergleichen
Krankenversicherungen vergleichen
In der Schweiz darf jeder den Anbieter seiner Krankenversicherung frei wählen. Auch hier besteht Sparpotenzial. Es lohnt sich, Anbieter zu vergleichen und die individuell beste Lösung zu wählen.
In der Schweiz darf jeder den Anbieter seiner Krankenversicherung frei wählen. Auch hier besteht Sparpotenzial. Es lohnt sich, Anbieter zu vergleichen und die individuell beste Lösung zu wählen.

Anlagemöglichkeiten in der Schweiz

Anlagemöglichkeiten in der Schweiz

Anlagemöglichkeiten in der Schweiz

Grundsätzlich stehen dem Anleger in der Schweiz die Investitionsmöglichkeiten offen, welche es auch in anderen Ländern gibt. So lassen sich hier zum Beispiel Aktien deutscher oder US-amerikanischer Unternehmen kaufen. Außerdem sind Exchange Traded Fonds (ETFs) sehr beliebt. Im Unterschied zu einzelnen Aktien investiert der Anleger dabei in einen Fonds, dessen Wertentwicklung von mehreren Finanztiteln abhängt. Auch in der Schweiz ist ein ETF auf den S&P 500 Index ein Klassiker in der Geldanlage. Durch diesen Fonds lässt sich an der Kursentwicklung der 500 größten US-amerikanischen Unternehmen teilhaben. Allerdings gibt es auch einige Anlagemöglichkeiten in der Schweiz selbst, für die nicht der internationale Kapitalmarkt genutzt werden muss. Diese werden im Folgenden vorgestellt. Weil sie keinen Wechselkursschwankungen unterliegen, gelten sie als besonders lukrativ, um Geld zu sparen in der Schweiz.
Grundsätzlich stehen dem Anleger in der Schweiz die Investitionsmöglichkeiten offen, welche es auch in anderen Ländern gibt. So lassen sich hier zum Beispiel Aktien deutscher oder US-amerikanischer Unternehmen kaufen. Außerdem sind Exchange Traded Fonds (ETFs) sehr beliebt. Im Unterschied zu einzelnen Aktien investiert der Anleger dabei in einen Fonds, dessen Wertentwicklung von mehreren Finanztiteln abhängt. Auch in der Schweiz ist ein ETF auf den S&P 500 Index ein Klassiker in der Geldanlage. Durch diesen Fonds lässt sich an der Kursentwicklung der 500 größten US-amerikanischen Unternehmen teilhaben. Allerdings gibt es auch einige Anlagemöglichkeiten in der Schweiz selbst, für die nicht der internationale Kapitalmarkt genutzt werden muss. Diese werden im Folgenden vorgestellt. Weil sie keinen Wechselkursschwankungen unterliegen, gelten sie als besonders lukrativ, um Geld zu sparen in der Schweiz.
Aktien
Aktien
Die Schweiz ist Sitz vieler großer Unternehmen, deren Aktien ein hohes Gewinnpotential aufweisen. So ist zum Beispiel mit Nestlé der weltgrößte Nahrungsmittelkonzern in der Schweiz ansässig. Die Aktie von Nestlé war im Januar 2010 noch 51 CHF wert und lag schließlich Ende August 2022 bei 115 CHF. Außerdem befindet sich mit der Swiss Life Holding eine Versicherung in der Schweiz, deren Aktie in den letzten fünf Jahren trotz Corona-Krise eine Rendite von über 70 Prozent aufwies.
Allerdings dürfen diese hohen Renditen nicht darüber hinwegtäuschen, dass eine Anlage in eine einzelne Aktie immer sehr riskant ist. So gilt auch für die Schweiz der Grundsatz der Portfoliodiversifikation und daher erscheint eine Anlage in einen ETF sicherer zu sein als die Investition in eine einzelne Aktie. Hierfür eignen sich ETFs auf die Indizes MSCI Switzerland sowie Dow Jones Switzerland Titans 30. Der MSCI Switzerland enthält die größten und umsatzstärksten Unternehmen der Schweiz und besteht aktuell aus 41 verschiedenen Aktien. Der Dow Jones Switzerland Titans 30 beinhaltet hingegen die 30 größten Unternehmen. Die ETFs auf beide Indizes gelten als relativ sichere Anlage und lassen den Anleger Anteil an wirtschaftlichem Aufschwung in der Schweiz haben.
Die Schweiz ist Sitz vieler großer Unternehmen, deren Aktien ein hohes Gewinnpotential aufweisen. So ist zum Beispiel mit Nestlé der weltgrößte Nahrungsmittelkonzern in der Schweiz ansässig. Die Aktie von Nestlé war im Januar 2010 noch 51 CHF wert und lag schließlich Ende August 2022 bei 115 CHF. Außerdem befindet sich mit der Swiss Life Holding eine Versicherung in der Schweiz, deren Aktie in den letzten fünf Jahren trotz Corona-Krise eine Rendite von über 70 Prozent aufwies.
Allerdings dürfen diese hohen Renditen nicht darüber hinwegtäuschen, dass eine Anlage in eine einzelne Aktie immer sehr riskant ist. So gilt auch für die Schweiz der Grundsatz der Portfoliodiversifikation und daher erscheint eine Anlage in einen ETF sicherer zu sein als die Investition in eine einzelne Aktie. Hierfür eignen sich ETFs auf die Indizes MSCI Switzerland sowie Dow Jones Switzerland Titans 30. Der MSCI Switzerland enthält die größten und umsatzstärksten Unternehmen der Schweiz und besteht aktuell aus 41 verschiedenen Aktien. Der Dow Jones Switzerland Titans 30 beinhaltet hingegen die 30 größten Unternehmen. Die ETFs auf beide Indizes gelten als relativ sichere Anlage und lassen den Anleger Anteil an wirtschaftlichem Aufschwung in der Schweiz haben.
Schweizer Staatsanleihen
Schweizer Staatsanleihen
Wem Aktien zu riskant sind, der kann sein Geld auch in Schweizer Staatsanleihen investieren. Diese gelten als eine ziemlich risikolose Anlage. Allerdings ist die Rendite auch entsprechend niedrig. Außerdem dürfte die erwartete Zinserhöhung der Schweizer Nationalbank die Anleihepreise weiter nach unten treiben. Des Weiteren sind für die meisten Anleihen hohe Mindestanlagebeträge von mehreren Tausend Euro notwendig. Deshalb empfiehlt sich auch hier die Anlage in einen ETF. So investiert zum Beispiel der iShares Swiss Domestic Government Bond 3-7 ETF in Schweizer Staatsanleihen mit einer Laufzeit von drei bis sieben Jahren.
Wem Aktien zu riskant sind, der kann sein Geld auch in Schweizer Staatsanleihen investieren. Diese gelten als eine ziemlich risikolose Anlage. Allerdings ist die Rendite auch entsprechend niedrig. Außerdem dürfte die erwartete Zinserhöhung der Schweizer Nationalbank die Anleihepreise weiter nach unten treiben. Des Weiteren sind für die meisten Anleihen hohe Mindestanlagebeträge von mehreren Tausend Euro notwendig. Deshalb empfiehlt sich auch hier die Anlage in einen ETF. So investiert zum Beispiel der iShares Swiss Domestic Government Bond 3-7 ETF in Schweizer Staatsanleihen mit einer Laufzeit von drei bis sieben Jahren.
Immobilien
Immobilien
Unabhängig vom Land sind Immobilien immer eine beliebte Anlagemöglichkeit. Die Investition kann entweder über den Kauf eines Immobilienfonds oder über den direkten Erwerb von Immobilieneigentum geschehen. Letzteres bietet den Vorteil, dass es sich auch selbst zum Wohnen nutzen lässt und so mehr als nur eine Geldanlage ist. Zudem wandern laut der Raiffeisen-Studie Immobilienmarkt zum dritten Quartal 2022 immer mehr Menschen in die Schweiz ein. Daher dürften die Mieten in Zukunft ansteigen und Immobilien eine noch lukrativere Geldanlage werden.
Hinzu kommen die aktuell niedrigen Zinsen. So könnte es sich lohnen, einen Kredit aufzunehmen, um Haus oder Wohnung zu finanzieren. Allerdings haben Immobilien den Nachteil, dass sie Kapital für längere Zeit binden. In der Schweiz sinkt die zu zahlende Grundstückgewinnsteuer nämlich mit der Haltedauer einer Immobilie. Daher ist es nicht lohnend, eine Immobilie nur für kurze Zeit zu besitzen.
Unabhängig vom Land sind Immobilien immer eine beliebte Anlagemöglichkeit. Die Investition kann entweder über den Kauf eines Immobilienfonds oder über den direkten Erwerb von Immobilieneigentum geschehen. Letzteres bietet den Vorteil, dass es sich auch selbst zum Wohnen nutzen lässt und so mehr als nur eine Geldanlage ist. Zudem wandern laut der Raiffeisen-Studie Immobilienmarkt zum dritten Quartal 2022 immer mehr Menschen in die Schweiz ein. Daher dürften die Mieten in Zukunft ansteigen und Immobilien eine noch lukrativere Geldanlage werden.
Hinzu kommen die aktuell niedrigen Zinsen. So könnte es sich lohnen, einen Kredit aufzunehmen, um Haus oder Wohnung zu finanzieren. Allerdings haben Immobilien den Nachteil, dass sie Kapital für längere Zeit binden. In der Schweiz sinkt die zu zahlende Grundstückgewinnsteuer nämlich mit der Haltedauer einer Immobilie. Daher ist es nicht lohnend, eine Immobilie nur für kurze Zeit zu besitzen.
Säule-3a-Konto
Säule-3a-Konto
Natürlich gibt es auch in der Schweiz die Möglichkeit, ein Sparkonto bei einer Bank zu nutzen. Allerdings sind dafür die Zinsen aktuell noch zu niedrig, um dies als eine lukrative Anlageform zu betrachten. Anders sieht es beim sogenannten Säule-3a-Konto aus. Dieses Konto umfasst die dritte Säule der Altersvorsorge in der Schweiz und wird staatlich gefördert. Daher lässt sich der eingezahlte Betrag vom zu versteuernden Einkommen abziehen. Diese Tatsache macht das Sparkonto sehr beliebt in der Schweiz. Allerdings ist das Kapital bis fünf Jahre vor dem Rentenalter gebunden und darf nur in Ausnahmefällen früher genutzt werden.
Natürlich gibt es auch in der Schweiz die Möglichkeit, ein Sparkonto bei einer Bank zu nutzen. Allerdings sind dafür die Zinsen aktuell noch zu niedrig, um dies als eine lukrative Anlageform zu betrachten. Anders sieht es beim sogenannten Säule-3a-Konto aus. Dieses Konto umfasst die dritte Säule der Altersvorsorge in der Schweiz und wird staatlich gefördert. Daher lässt sich der eingezahlte Betrag vom zu versteuernden Einkommen abziehen. Diese Tatsache macht das Sparkonto sehr beliebt in der Schweiz. Allerdings ist das Kapital bis fünf Jahre vor dem Rentenalter gebunden und darf nur in Ausnahmefällen früher genutzt werden.
Fazit
Fazit
Die Schweizer sparen bereits einen Großteil ihres Einkommens. Mit ein paar einfachen Tricks lässt sich sogar noch mehr Geld sparen in der Schweiz. Allerdings stellt sich dann die Frage, wie dieses Geld angelegt werden soll. Neben dem internationalen Kapitalmarkt bietet auch die Schweiz selbst viele Anlagemöglichkeiten. Vor allem ETFs auf Schweizer Aktien sind dabei eine beliebte Wahl. Wer sein Kapital langfristig binden kann, der sollte den Kauf einer Immobilie oder die Eröffnung eines Säule-3a-Kontos erwägen.
Die Schweizer sparen bereits einen Großteil ihres Einkommens. Mit ein paar einfachen Tricks lässt sich sogar noch mehr Geld sparen in der Schweiz. Allerdings stellt sich dann die Frage, wie dieses Geld angelegt werden soll. Neben dem internationalen Kapitalmarkt bietet auch die Schweiz selbst viele Anlagemöglichkeiten. Vor allem ETFs auf Schweizer Aktien sind dabei eine beliebte Wahl. Wer sein Kapital langfristig binden kann, der sollte den Kauf einer Immobilie oder die Eröffnung eines Säule-3a-Kontos erwägen.
End Of Article
End Of Article

Einsichten

Einsichten
Einsichten
Zugang
Dokumente
Social Media
Navigation
Sprache
Switzerland
© SIMPLEWEALTH AG 2015 — 2022.
MADE WITH ❤️ IN BEAUTIFUL
Investieren bedeutet, dass Ihr Kapital einem Risiko ausgesetzt ist. Der Wert Ihres Kontos hängt von den Marktbewegungen ab, und es kann sein, dass Sie weniger zurückbekommen als Sie investiert haben.
Die in der Vergangenheit erzielte Leistung ist kein Indikator für die zukünftige Leistung. Sofern nicht anders angegeben, dienen alle oben genannten Renditezahlen nur der Veranschaulichung und stellen keine tatsächlichen Kunden- oder Modellrenditen dar. Die tatsächlichen Renditen können stark variieren und hängen von persönlichen und Marktbedingungen ab.
Simplewealth AG ist ein in der Schweiz ansässiger Beratungsdienst, der darauf ausgerichtet ist, Kunden bei der Erreichung einzelner finanzieller Ziele zu unterstützen. Wir beabsichtigen nicht, eine umfassende Steuerberatung oder Finanzplanung in Bezug auf jeden Aspekt der finanziellen Situation eines Kunden anzubieten und beziehen keine spezifischen Anlagen ein, die der Kunde anderweitig hält.
Investitionen in Wertpapiere sind mit Risiken verbunden, und es besteht immer die Möglichkeit, dass Sie Geld verlieren, wenn Sie in Wertpapiere investieren. Bevor Sie investieren, sollten Sie Ihre Anlageziele und die Gebühren und Kosten der Simplewealth AG berücksichtigen.
Client securities accounts at Interactive Brokers LLC are protected by the Securities Investor Protection Corporation ("SIPC") for a maximum coverage of $500,000 (with a cash sublimit of $250,000) and under Interactive Brokers LLC's excess SIPC policy with certain underwriters at Lloyd's of London 1 for up to an additional $30 million (with a cash sublimit of $900,000) subject to an aggregate limit of $150 million. Futures and options on futures are not covered. As with all securities firms, this coverage provides protection against failure of a broker-dealer, not against loss of market value of securities. For the purpose of determining an Interactive Brokers LLC client account, accounts with like names and titles (e.g. John and Jane Smith and Jane and John Smith) are combined, but accounts with different titles are not (e.g. Individual/John Smith and IRA/John Smith). SIPC is a non-profit, membership corporation funded by broker-dealers that are members of SIPC.
All your investments are insured. Up to USD 500k
2
Investing in securities involves risks, and there is always the potential of losing money when you invest in securities. Before investing, consider your investment objectives and Simplewealth AG charge sand expenses.
How your assets can grow?
1